Systemisches Coaching

Das Ziel im Coaching ist die Aufmerksamkeitsfokussierung bewusst und unbewusst auf Erfahrungen zu richten, die eine Vergrößerung des Handlungsspielraumes in die gewünschte

Coaching Flyer Gabriele Höller
Im systemischen Arbeiten gehen wir davon aus, dass ein Problem Ausdruck von ungünstig wirkenden Realitätskonstruktionen in bestimmten Kontexten ist. Die Ziel- und Lösungsorientierung (Veränderung) geschieht durch die Bildung von Unterschieden in bisher vorherrschende Muster, daraus folgende Zielformulierung und erste Schritte in eben diese Richtung.

Mein Selbstverständnis

Coaching ist für mich eine Form professioneller, zeitlich begrenzter Begleitung/Unterstützung/Lösungsfindung zu Anliegen und Problemen im beruflichen Kontext.

Im Mittelpunkt stehen für mich dabei in erster Linie die Fokussierung von Aufmerksamkeit auf verdeckte Ressourcen/Kompetenzen und Potenziale sowie das Bewusstmachen eigener Verhaltensweisen, -muster, Bewertungen, Beschreibungen und Anteile. Dadurch wird der Blick frei für neue Sichtweisen und (neue) Lösungen.

Im Fokus meiner Arbeit steht der Anspruch, Menschen anzuregen, ihre Welt aus neuen, ungewohnten Perspektiven zu betrachten. Um mit Paul Watzlawick zu sprechen: „Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung“.

Menschliche Erlebnis- und Verhaltensweisen erfolgen in Zusammenhang mit und in Bezug auf andere Menschen und Umwelten. Im Coaching wird intensiv auf die Wechselwirkungen (Beziehungen) in einem definierten sozialen (lebenden) System fokussiert.

Wertschätzung der Person und dem System gegenüber sind grundlegende Haltungen meiner Arbeit.

SE Wirksame Führung durch Organisationsaufstellungen =
Führungscoaching kompakt – Wirksam führen durch Organisationsaufstellungen
Folder Seminar Coaching in Bewegung