Hervorgehobener Artikel

Höller Organisationsentwicklung

Mein Motto: „Wahr wird worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken (M.Erickson)“

Ich unterstützte Sie als Systemische Beraterin, im Coaching und im Training dabei, andere Perspektiven einzunehmen und neue Handlungsspielräume zu erkennen.

FFL_3728 sw 2DI Gabriele Höller
Organisationsberaterin, Coach, Trainerin in Wien

  • Das Einbringen von Außensicht, einen Unterschied zum Üblichen zu machen
  • Verdeckte Ressourcen zu mobilisieren
  • Potenziale zu entfalten, wenig hilfreiche Muster zu unterbrechen
  • Wechselwirkungen aufzudecken, Veränderungsimpulse in Gang zu setzen
  • Kompetenzen zu stärken

ist das Angebot von Höller Organisationsentwicklung.

Vernetztes Denken aus meiner interdisziplinären Grundausbildung als Ökologin verbinde ich mit dem Wissen über die Funktionsweise sozialer Systeme  (Organisationen).

 Wenn Sie mich kontaktieren möchten, erreichen Sie mich per Telefon +43 699-11782742, Mail an organisationsentwicklung@gabriele-hoeller.at oder auf TwitterXing und LinkedIn.

Führen in Krisen – Reslienz entwickeln

Offenes Seminar mit Gabriele Höller „Führen in Krisen – Resilienz entwickeln“ nächster Termin am 4.-5.7.2016 in Wien

Elastizität – Widerstandsfähigkeit – Abkehr vom Defizitblick

Auge

Der Begriff Resilienz wird in organisationalen Kontext dann verwendet, wenn es um die Fähigkeit geht, sich schnell, entschieden und effektiv auf unvorhergesehene Situationen einzustellen und darauf zu reagieren. Führungskräfte sind gefordert gerade in schwierigen Situationen elastisch und aktiv agierend Wege aus „Krisen“ zu finden. Ich freue mich auf Ihre Anmeldung. SE Führen in Krisen – Resilienz entwickeln 4.-5.7.2016

Weiterlesen

Stellvertretende Leitungen mit unklarem Profil

Was lösen ungeklärte stellvertretende Leitungen aus?

abstract-blurred-lines-colorful-370-525x350

Obwohl in Organisationen Stellvertretungen der Führungskräfte benannt werden, ist der nächste Schritt einer klaren Vereinbarung über die Aufgaben und Veranwortungsübernahme eher die Ausnahme. Die Rolle, der Aufgabenbereich und die Abgrenzung der Verantwortlichkeit zwischen Führung und Stellvertretung ist oft „schwammig“ geregelt. Weiterlesen

Wie gehe ich mit Frustrationen im Job um?

kugeln_pendel

Ambivalenzen managen
Wenn Veränderungen von außen, Entscheidungen von Führungskräften, Verhalten von KollegeInnen uvm. sich für MitarbeiterInnen aus deren Sicht negativ auswirken, erzeugt dies Frust und Stress.
Wie gelingt es, bei großen Frustrationen, Widersprüchen und inneren Kämpfen neue Sinnkriterien zu entwickeln, anstatt Burnoutdynamiken aufzubereiten?
Weiterlesen

Berechenbarkeit ist nur ein Wunsch – über den gekonnten Umgang mit Widersprüchen

Hohe Anforderungen an die Selbstführung für Führungskräfte

Wie gerne hätten wir oft Berechenbarkeit in vielen Lebenslagen. Wenn, wie in der aktuellen Berufswelt Komplexität, Tempo, Veränderung den Alltag bestimmen, liegt der Erfolgsfaktor darin, wie jeder Einzelne damit umgeht, d.h. im Selbstmanagement.

abstract-balls-blue-1341-1080x550

Unbekanntes und Widersprüchliches nicht als Bedrohung zu empfinden, ist die Kunst der Führung. Das Aushalten von Widersprüchlichkeiten – Unterschiede und mehrdeutige Informationen stellt eine tägliche Herausforderung dar.

Als ersten Schritt Selbstreflexion als Kernkompetenz zu entwickeln, heißt bewusst die gegebene Widersprüchlichkeit anzuerkennen. Das Bewusstsein, dass es für viele Probleme im Leben keine eindeutige Lösung gibt, verleiht Gelassenheit.
Weiterlesen

„Führung kompakt aufgestellt“ Aufstellungsforum

Bilder und Impulse aus einer Organisationsaufstellung wirksam umsetzen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie mit keiner anderen Methode können mit Organisationsaufstellungen komplexe Führungsthemen dargestellt, Strukturen und Dynamiken in Unternehmen aufgezeigt und neue Sichtweisen gewonnen werden.

Terminvereinbarungen  für ein Aufstellungsforum nach Bedarf direkt  mit DI Gabriele Höller (Systemische Beraterin) und Eelco de Geus (Aufstellungsleiter) Nähere Informationen finden Sie hier Programm:

Führung kompakt aufgestellt – Bilder und Impulse aus Organisationsaufstellungen wirksam umsetzen
Weiterlesen

Wann fühlen wir uns als MitarbeiterInnen wertgeschätzt?

abstract-balls-bubbles-1443-525x350
„Wir erhalten keine Wertschätzung“ .. tagtäglich ist diese Aussage in vielen Unternehmen zu hören. Was brauchen MitarbeitereInnen von Führungskräften, um motiviert zu arbeiten?

Verstärkt stelle ich mir in meiner Arbeit mit Menschen in Organisationen die Frage, wann fühlen sich MitarbeiterInnen wirklich von ihren Führungskräften wertgeschätzt? Klarerweise motiviert eine Gehaltserhöhung oder Karrieremöglichkeiten, nur täglich sind diese Motivatoren nicht verfügbar.

Weiterlesen

Frauen in Führung

Frauen und Führung – Unternehmen müssen aktiv werden!

Internationale Konzerne und EU stellen auch österreichische Betriebe vor die Herausforderung, die Frauenquote im Führungsbereich zu erhöhen. Um oft hohe Ziele zu Frauenquoten wie z.B. 7% auf 12 % zu erhöhen, bedarf es eines gezielten Prozesses, damit das Thema „Frauen in Führung“ in einem Unternehmen promotet wird und nachhaltig wirkt. Aufzusetzen ist betriebsintern ein bewusstseinsbildender Prozess.

Weiterlesen

Komplexität managen

Wie kann ich mich in komplexen Arbeitssituationen kompetent fühlen?

SONY DSC
Die Erwartungen für Mitarbeiter und Führungskräfte werden vielfältiger und die Aufgabenstellungen komplexer. Die Komplexität der Herausforderungen für Führungskräfte in Organisationen und v.a. der gegenwärtigen Krisensituationen hat in den letzten Jahren sehr zugenommen.

Kommunizierte und nicht kommunizierte Erwartungen an die Arbeit übersteigen oft die Kapazität machbarer Leistungserfüllung. Laufende Optimierungen und Zielvorgaben – schneller – besser – höher haben Burnouterkrankungen sprunghaft ansteigen lassen.

Weiterlesen